1990-05-01 Roermond, Netherlands / Greek Wine / Griechischer Wein / Vinho Grego / Vino Griego

By 1 , , Permalink

Greek Wine / Griechischer Wein / Vinho Grego / Vino Griego

Leonidas I, ‘son of the lion’ was a warrior king of the Greek city-state of Sparta. He was the husband of Gorgo, the daughter of Cleomenes I of Sparta and the 17th of the Agiad line; a dynasty which claimed descent from the mythological demigod Heracles. Leonidas had a notable participation in the Second Persian War, where he led the allied Greek forces to a last stand at the Battle of Thermopylae while attempting to defend the pass from the invading Persian army.

Es war schon dunkel als ich durch Vorstadtstraßen heimwärts ging

Da war ein Wirtshaus aus dem das Licht noch auf den Gesteig schien

Ich hatte Zeit und mir war kalt, drum trat ich ein

 

Da saßen Männer mit braunen Augen und mit schwarzem Haar

Und aus der Jukebox erklang Musik die fremd und südlich war.

Als man mich sah stand einer auf und lud mich ein.

Griechischer Wein ist so wie das Blut der Erde. Komm schenk mir ein.

Und wenn ich dann traurig werde liegt es daran, dass ich immer träume von daheim.

Du musst verzeihen.

 

Griechischer Wein und die altvertrauten Lieder.

Schenk nochmal ein denn ich fühl die Sehnsucht wieder

In dieser Stadt werd ich immer nur ein Fremder sein und allein.

 

Und dann erzählten sie mir von grünen Hügeln, Meer und Wind,

Von alten Häusern und Jungen Frauen die alleine sind und von dem Kind,

Dass seinen Vater noch nie sah.

Sie sagten sich immer wieder, irgendwann geht es zurück.

Und dass Ersparte genügte zuhause für ein kleines Glück.

Und bald denkt keiner mehr daran, wie es hier war.

 

Griechischer Wein ist so wie das Blut der Erde.

Komm schenk mir ein und wenn ich dann traurig werde,

Liegt es daran, dass ich immer träume von daheim. Du musst verzeihen.

 

Griechischer Wein und die altvertrauen Lieder.

Schenk nochmal ein, denn ich fühl die Sehnsucht wieder in dieser Stadt,

Werd ich nur ein Fremder sein und allein.

1 Comment
  • LV
    May 2, 2018

    Der letzte Satz beschreibt es Goldrichtig.
    Nach vielen unvergleichlich prägenden und tollen Jahren der Freundschaft, nun wieder ein Fremder und Allein. Die Welt dreht sich weiter und weiter. Aber ich mag die Richtung nicht. Es läuft so vieles falsch, auch das meine Brüder, keinen Bruder mehr haben.

    In besonders trüben Momenten erhellt diese deine Widmung mein Herz.

    Erinnerungen an die gute alte Zeit. Es war meine beste, glücklichste und schönste! Ich liebe euch. Ihr fehlt mir sehr.

    VIELEN DANK DAFÜR, UND NOCH SO VIELES MEHR!!!

    The Greek Lion

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *